Zwei graue Kaninchen als Haustiere stehen vor einem weißen Hintergrund

Kleintiere: Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Co.

Hinweis: Der Begriff Kleintiere bezeichnet eigentlich alle kleinen Tiere, die rein als Haustiere und eben nicht als Nutztiere mit dem Menschen zusammenleben. Auf dieser Seite nehmen wir das Wort jedoch als Synonym für Nagetiere her, da wir für Hunde, Katzen, Fische und Reptilien eigene Bereiche haben.

​

Die kleinen Nager zaubern mit ihrem putzigen Erscheinungsbild und Verhalten allen ein Lächeln auf die Lippen. Sie gelten im Vergleich zu Hund und Katze als recht unkompliziert. Zudem kommen sie nicht ohne Grund bei Kindern sehr gut an.

​

Dennoch gibt es auch bei Meerschweinchen, Kaninchen und Co. einiges zu wissen. Von der Anschaffung über die Pflege bis hin zu den individuellen Bedürfnissen, wir verraten dir alles Wichtige.

Über 5000 Produkte fĂŒr die Gesundheit deines Nagers bei medpets

Welches Kleintier ist das Richtige für mich?

Tiere brauchen, ganz gleich ob groß oder klein, ein geeignetes Umfeld. Ihre Bedürfnisse sollten zu deiner Lebensweise passen, sodass ihre Haltung nicht zur Last wird. Bevor du dir ein Haustier anschaffst, solltest du deshalb zunächst folgende Punkte überlegen:

​

  • Wie viel Zeit habe ich für das Tier?

  • Wie viel Platz steht ihm zur Verfügung?

  • Wie viel Geld kann ich monatlich für ein Haustier aufwenden?

  • Besteht eine Allergie?

  • Kann ich dem Kleintier ein artgerechtes Leben ermöglichen?

 

Sobald du die Antworten auf diese Fragen kennst, kannst du dich auf die Suche nach Haustieren machen, die für dich und deine Umstände in Frage kommen. Lese dir hierfür am besten unsere Steckbriefe der verschiedenen Nagetierarten durch. So erfährst du alles Wichtige im Überblick.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Das Meerschweinchen – das freundliche Haustier

Meerschweinchen gehören mitunter zu den beliebtesten Kleintieren. Sie sind sehr gesellig, neugierig und haben ein weiches Fell, das sie sich zumeist gerne streicheln lassen.

​

Da Meerschweinchen in der Natur in Gruppen leben, sollten sie nicht alleine gehalten werden. Ihre Bedürfnisse werden dennoch oft unterschätzt. Erfahre in unserem Meerschweinchen Steckbrief mehr.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die Maus und Ratte – die intelligenten Haustiere

Ratten und Mäuse sind nicht jedermanns Sache. Wer vor diesen Tieren keine Angst hat, wird mit einem intelligenten Haustier belohnt. Zum Kuscheln sind sie weniger geeignet, dafür um so mehr zum Beobachten.

​

Sie werden zumeist leider nur 2 oder 3 Jahre alt, können in dieser Zeit ihrem Halter aber jede Menge Freude bereiten. Ein Labyrinth basteln, in dessen Mitte eine Belohnung in Form von Futter liegt, ist für viele Frauchen und Herrchen ein beliebter Zeitvertreib. Erfahre in unseren Ratten und Mäuse Steckbriefen mehr.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Der Hamster – das nachtaktive Haustier

Dass der Hamster nachtaktiv ist, wissen viele. Dennoch sind einige überrascht, wie laut das Hamsterrad in der Nacht quietschen kann. Wer sich selbst zu den Nachteulen zählt, der wird mit einem Hamster viel Spaß haben. Stehen die Besitzer hingegen früh auf und gehen auch früh ins Bett, werden sie von diesem Nagetier nicht all zu viel haben.

​

Im Gegensatz zu den meisten anderen Kleintieren sollte der Hamster im Idealfall alleine gehalten werden. Er ist auch in der Natur ein wahrer Einzelgänger. Erfahre in unserem Hamster Steckbrief mehr über diese putzigen Tiere.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Das Kaninchen – das zurückhaltende Haustier

Das Kaninchen gehört mit zu den größten Kleintieren und wird in Deutschland sehr gerne als Haustier gehalten. Sie können bis zu 14 Jahre alt werden, was viele überrascht und unbedingt bedacht werden sollte. Das ist schlielich ein stolzes Alter, das dir und deinem Haustier viel Zeit miteinander gibt.

​

Kaninchen sind sehr scheue Tiere und fassen nur langsam Vertrauen zu dir. Beim Halten dieses Kleintiers sollte das auf jeden Fall berücksichtigt werden. Was du darüber hinaus wissen musst, erfährst du in unserem Kaninchen Steckbrief.

Empfehlenswerte Bücher zur artgerechten Haltung von Nagetieren

Zwergkaninchen – Halten, pflegen, beschĂ€ftigen von Angela Beck (Kosmos Verlag)
Frettchen Haltung und Zucht von Anita Stockinger (Oertel & Spörer)
Handbuch Kaninchen: Haltung & Pflege, Verhalten & BeschÀftigung von Anne Warrlich (Kosmos Verlag)
Meerschweinchen: Haltung, BeschÀftigung, Verhalten und Gesundheit von Linda Maria Koldau (Kosmos Verlag)
Hamster: halten, pflegen, beschÀftigen von Angela Beck (Kosmos Verlag)
Leben mit Chinchillas von Tatjana Jonka (NTV Verlag)
Ratten halten: Grundlagen der artgerechten Haltung von Ratten von Maria Biegemann
Das Kosmos Handbuch Meerschweinchen von Christine Wilde (Kosmos Verlag)
MĂ€use: WohlfĂŒhl-Basics fĂŒr spielfreudige Mitbewohner von Alexandra Beißwenger (GU Verlag)
RennmÀuse: halten, pflegen, beschÀftigen von Anja Steinkamp (Kosmos Verlag)
Degus: Halten, pflegen, verstehen von Christine Wilde (Kosmos Verlag)
Streifenhörnchen von Alexandra Beißwenger (GU Verlag)

Beliebte Haustiere für Familien

Kleintiere sind bei Familien besonders beliebt. Fische finden Kinder meist langweilig. Katzen und Hunde können bereits zu anspruchsvoll sein. Bei Vögeln und Reptilien verhält es sich ähnlich wie bei Fischen. Daher bedarf es einem Haustier, das recht pflegeleicht ist und es dem Kind nicht übel nimmt, wenn es geknuddelt wird.

​

Meerschweinchen, Kaninchen und Hamster sind aufgrund ihres niedlichen Aussehens bei Kindern sehr beliebt. Sie können in der Hand gehalten und möchten zum Teil auch gestreichelt werden. Ihre Kosten halten sich im Rahmen, so auch meist das Alter, das sie erreichen können.

​

Trotz der Vorteile sollten auch diese Tiere nicht überstürzt gekauft werden. Informiere dich, ob das gewünschte Haustier wirklich zu dir und deinen Kindern passt. Sie mögen zwar kleine Wesen sein, der Nagetierkäfig sollte dennoch angemessen groß ausfallen und es muss reichlich Auslauf geboten werden.

​

Es kann sogar passieren, dass trotz anfänglicher Begeisterung das Tier irgendwann für das Kind weniger interessant wird. In dem Fall braucht es einen Erwachsenen, der die Haltung übernimmt. Wer sich um die Haustiere kümmern wird, sollte mit allen Eventualitäten vor der Anschaffung bedacht werden.

Nagetierzubehör und -futter gibt es bei Kölle Zoo

Exotische Nagetiere

Hamster, Mäuse, Kaninchen, Ratten und Meerschweinchen, diese Tiere kennt so gut wie jeder als Haustier. Doch wie sieht es mit Chinchillas, Degus oder Frettchen aus? Auch diese Nagetiere können in einer Wohnung gehalten werden. Ihr Aussehen ist ebenfalls ziemlich putzig, die Haltung hingegen etwas anspruchsvoller.

 

Frettchen und Chinchillas gehören zu den großen Kleintieren. Das bedeutet, dass ihr Käfig ausreichend Platz bieten sollte. Zudem möchte das Frettchen reichlich Auslauf. Mindestens seit dem 4. Jahrhundert vor Christus werden diese Kleintiere vom Menschen bei der Hasenjagd eingesetzt. Eine solange Bindung zum Menschen sorgte dafür, dass Frettchen zahm werden können. Doch ihre einstig gängige Verwendung ist ein Hinweis auf die Energie, die sie ausleben möchten.

​

Chinchillas sind wiederum mit den Meerschweinchen verwandt. Sie werden nicht nur aufgrund ihres niedlichen Charakters vom Menschen gehalten, sondern auch wegen ihres Fells. Der einst sehr beliebte Chinchillapelz sowie die Zerstörung ihrer Lebensräume führte dazu, dass Chinchillas in der Natur teils vom Aussterben bedroht ist.

​

Erfahre in unseren Degus, Chinchillas und Frettchen Steckbriefen mehr über diese faszinierenden Tiere.

​

Zugegebenermaßen handelt es sich bei zwei von diesen Beispielen nicht wirklich um die exotischten aller Kleintiere. Auf Affen wie etwa Zwergseidenäffchen, Kurzkopfgleitbeutler und weitere Säugetiere möchten wir auf Avogato aber nicht genauer eingehen. Sie sollten wenn überhaupt nur von einem Experten gehalten werden und der benötigt natürlich keine Einsteigertipps, die wir hier bieten können.

KleintierkÀfige, -StÀlle und -Gehege findest du bei aosom

Kleintiere alleine gehalten ist nicht artgerecht - mindestens zu zweit

Haustierhalter sind nicht den ganzen Tag verfügbar, um sich um ihre Tiere zu kümmern. Die meisten Kleintiere stehen in der Natur aber nicht alleine herum. Was ihnen das Leben leichter macht, sind Artgenossen. Diese sind sogar lebenswichtig!

​

In einer Gruppe können sich zum Beispiel Meerschweinchen gegenseitig vor Raubtieren warnen. Während sich die einen genüsslich den Bauch vollschlagen, halten die anderen Ausschau nach Gefahren. Das bedeutet, dass sie es gewohnt sind, Artgenossen um sich zu haben. Wenn diese nicht vorhanden sind, muss der Mensch für sie einspringen. Das wiederum benötigt viel Zeit.

​

Kaninchen sind ebenfalls Rudeltiere, die in großen Kolonien zusammenleben. Hasen gelten hingegen als Einzelgänger, die nur zur Paarungszeit ihren solitären Lebensstil aufgeben. So auch der Hamster. Hierbei handelt es sich um die wenigen Kleintiere, die viel lieber alleine sind.

​

Um Nager artgerecht halten zu können, sollte ihr Verhalten in der Natur somit auf jeden Fall bedacht werden. Dabei gelten für jedes Kleintier unterschiedliche Regeln.

amazon hat reichlich Angebote an Kleintierbedarf

Was noch zu beachten ist

Alle Kleintiere, die wir auf dieser Seite vorgestellt haben, verbringen ihr natürliches Leben in weitläufigen Gebieten. Meerschweinchen legen in den peruanischen Anden mehrere Kilometer am Tag zurück. Kaninchen verlassen sich bei einer Gefahr auf ihre Geschwindigkeit sowie das wohlbekannte Zickzacklaufen. Das muss zunächst gelernt und auch immer wieder trainiert werden.

​

Hamster und Mäuse mögen zwar kleiner sein, doch auch sie legen genau wie Ratten täglich eine große Strecke hinter sich, um das entsprechende Nagetierfutter zu finden. Kurz gesagt, diese Haustiere brauchen viel Platz. Ein angemessen großer Käfig ist für eine artgerechte Haltung unbedingt notwendig. So auch die Möglichkeit, die Wohnung und / oder den Garten zu erkunden.

​

Das Wort Nagetier hat nicht ohne Grund 'Nagen' in sich. Passe beim Freigang darauf auf, dass sie keine Stromkabel oder etwas anknabbern können, das sie nicht erwischen dürfen. Zudem musst du ihnen reichlich Knabberzeug anbieten. Die Zähne von Nagetieren wachsen unendlich lange weiter. Nagen ist für Nagetiere die einzige Möglichkeit, ihre Zähne immer und immer wieder selbstständig zu stutzen.

 

Neben einer angemessenen Pflege sollte auch ein artgerechtes Futter zur Verfügung stehen. Bei diesen Haustieren unterscheidet sich die Zusammensetzung von Art zu Art. Was einer Maus schmeckt, bekommt dem Meerschwein nicht. Bei manchem Futter ist die Menge entscheidend, während anderes gar giftig sein kann. Informiere dich gut darüber, was du deinem Liebling anbieten darfst.

Lasse von petsuns deinen Nager in ein Kunstwerk verwandeln

FAQs

Welche Kleintiere gibt es?

Das Wort Kleintiere wird oft als Synonym für Nagetiere verwendet. Im eigentlichen Sinne fallen alle kleinen Tiere hierunter, die nicht als Nutztiere dienen. Ratten, Fische, Katzen, Hamster, kleine Hunde, Kaninchen, Mäuse, Meerschweinchen, Chinchillas und Reptilien zählen unter anderem zu den Kleintieren.

​

Da wir auf Avogato für viele dieser Tiere eigene Bereiche haben, wurde der Begriff von uns als Synonym zu Nagetier verwendet - auch wenn das nicht ganz richtig ist.

Was sind die beliebtesten Kleintiere?

Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen stellen die absoluten Favoriten dar. Doch auch Mäuse, Ratten, Frettchen und Chinchillas sind im Kommen.

Welche Haustiere sind einfach zu halten?

Als einfache Haltung wird zumeist wenig Pflege- und Beschäftigungsbedarf verstanden. Nagetiere wie Kaninchen, Hamster, Ratten und Mäuse brauchen zwar Aufmerksamkeit, können sich jedoch weitestgehend selbst beschäftigen.

Welches Kleintier zum Kuscheln?

Manche Frettchen lieben es, gekuschelt zu werden. Auch Kaninchen und Meerschweinchen können zahm genug werden, um die eine oder andere Streicheleinheit zu genießen. Ratten ebenfalls, haben aber kein weiches Fell zu bieten.

Welche Nager werden sehr zahm?

Frettchen und Ratten führen die Liste der zahmsten Nager an. Mit etwas Geduld werden auch dein Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen und sogar deine Maus und dein Chinchilla und Degu zahm. Ob sie lange genug in deinem Schoß bleiben, um sich streicheln zu lassen, hängt hingegen vom Ablenkungsfaktor ab.