Zwei Goldfische schwimmen vor einem hellblauen Hintergrund in einem Goldfischglas mit Steinchen am Boden

Erstausstattung Aquarium - Das brauchen deine Fische

Fische zu halten ist in der Regel recht unkompliziert. Bis deine neuen Haustiere bei dir einziehen können, dauert es hingegen ein wenig. Die Anschaffung der Erstausstattung ist der erste Schritt. Warten, bis die Wasserwerte stimmen, der zweite.

​

Im Folgenden verraten wir dir, welches Aquariumzubehör du sofort benötigst und welches du auch später noch besorgen kannst. Wir gehen hierbei von einem Süßwasseraquarium aus, da dieses weiter verbreitet ist. Für Salzwasseraquarien wird zusätzliches Zubehör benötigt. Auch die Grundausstattung fällt hierbei ein wenig anders aus, da die Technik salzwassertauglich sein muss.

Checkliste Erstausstattung für Fische

 

Das beste Aquarium wählen - Größe, Material und Abdeckung

Zunächst brauchst du natürlich ein Aquarium. Da gibt es so allerhand Auswahl. Von offnen bis hin zu bedeckten Aquarien und zahlreiche Größen. Wissenswert ist hierbei, dass je größer das Aquarium ausfällt, desto stabiler sind die Wasserwerte. Für Einsteiger ist jedoch eine Größe von 100 bis 125 Liter zu empfehlen. Du kannst dich bei der Aquariengröße auch nach der Regel 2 Liter je Zentimeter Fisch richten.

​

Für welches Material du dich entscheidest, hängt von deinen Vorlieben sowie deinem Budget ab. Günstiger bedeutet bei Aquarien nicht unbedingt, dass diese schlechter sind - solange sie die benötigte Größe aufweisen.

​

Ob dir ein geschlossenes oder ein offenes Aquarium zusagt, hat wiederum mit der Abwägung der Vor- und Nachteile zu tun. Bedeckte Aquarien sind sicherer, da die Fische nicht hinausspringen oder andere Haustiere hineinhüpfen können. Offene Aquarien haben hingegen den Vorteil, dass du die Technik (z.B. Beleuchtung) flexibler anbringen kannst. Der Nachteil ist jedoch, dass das Wasser schneller verdunstet und du dieses alle paar Tage wieder auffüllen musst.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Aquarien

GarPet Aquariumbecken verschiedene GrĂ¶ĂŸen ohne Abdeckung
GarPet Aquariumbecken verschiedene GrĂ¶ĂŸen mit Abdeckung und LED Beleuchtung
Meerwasser Aquarium Fluval Flex Marine
SĂŒĂŸwasser Aquarium Fluval Flex
Aquarium fĂŒr die Ecke Fluval Venezia mit Bluetooth und LED
Aquarium Juwel Vision 450 mit LED und Unterschrank
Aquarium Juwel Vision 260 mit LED und Unterschrank
Aquarium Juwel Rio 125 mit LED
Aquarium Juwel Lido 200 mit LED
Aquarium Juwel 190 mit LED
Eine große Auswahl an Aquarien findest du bei amazon
 

Welche Technik für ein Süßwasseraquarium benötigt wird

Die Technik für Süßwasseraquarien fällt in der Regel günstiger und weniger aufwendig aus, als für Salzwasseraquarien. Dennoch wirst du nicht vermeiden können, spezielle Aquarientechnik zu besorgen. Schließlich muss sichergestellt werden, dass kein Kontakt zwischen Strom und Wasser entsteht.

​

Um deinen Fischen einen natürlichen Lebensraum zu ermöglichen, solltest du zunächst eine Heizung einbauen. Die ideale Wassertemperatur liegt bei 24 bis 26° C. Diese sollte weder im Sommer über- noch im Winter unterschritten werden.

​

Als nächstes benötigst du einen Filter, der dabei hilft, das Wasser sauber zu halten. Handelt es sich um ein Aquarium von bis zu 160 Liter, dann sollte es ein Innenfilter sein. Ein größeres Aquarium benötigt einen Außenfilter.

​

Ideal ist es, wenn du das Aquarium an einen dunklen Ort stellst. Das vermeidet zum einen, dass Sonneneinstrahlung das Wasser zu sehr erhitzt. Zudem hilft dies dabei, für regelmäßige Lichtverhältnisse zu sorgen. Diese werden nämlich über eine Beleuchtung mit Zeitschaltuhr geregelt. 10 bis 12 Stunden Licht ist für viele Süßwasserfische ideal. Ausgeklügeltere Beleuchtungssysteme gehen nicht plötzlich aus, sondern ahmen den natürlichen Sonnenauf- und -untergang nach.

​

Zu guter Letzt wird auch eine Pumpe benötigt. Diese stellt sicher, dass das Wasser mit ausreichend Sauerstoff angereichert wird und in Bewegung bleibt. Fische leben zwar im Wasser, doch auch sie brauchen Luft zum Leben.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Pumpen, Filter, Heizungen und Beleuchtungen für dein Aquarium

Aquarium Außenfiler Eheim 5E Professionel
Aquarium Außenfilter Oase BioMaster Thermo
Aquarium LED-Einsatzleuchte Juwel HeliaLux Spectrum
Aquarium Lichtsteuerung Juwel HeliaLux SmartControl
Aquarium Regelheizer Juwel AquaHeat 200W
Aquarium Innenfilter Juwel BioFlow XL
Aquarium Innenfilter Fluval U4
Aquarium LED Beleuchtung Fluval Plant 3.0
Aquarium Einsatzleuchte Juwel MultiLux LED, verschiedene GrĂ¶ĂŸen
Aquarium Zeitschaltuhr Brennenstuhl MZ20
Aquariumtechnik fĂŒr SĂŒĂŸ- und Salzwasser gibt es bei Kölle Zoo
 

Das Aquarium einrichten - So wird es gemacht

Um einen natürlichen Lebensraum nachzuahmen, werden zahlreiche Dinge benötigt. Zunächst solltest du einen Nährboden in das Aquarium geben. Dieser ist für die Wurzeln der Pflanzen gedacht, darf jedoch selbst keinen Kontakt zum Wasser haben.

​

Damit das möglich ist, gießt du auf den Nährboden eine 5 bis 10 Zentimeter hohe Schicht aus Kies oder Quarzsand. Nun kannst du das Aquarium mit Dekorationen wie großen Steinen und Versteckmöglichkeiten einrichten. Die Aquaristik bietet dir hierbei allerlei natürliche und sehenswerte Möglichkeiten.

​

Um die Pflanzen in das Aquarium zu bringen, gießt du nun über die Handinnenfläche solange Wasser in das Aquarium, bis es ein bis zwei Drittel gefüllt ist. Jetzt kannst du Wasserpflanzen wie Nadelsimse, Lobelia cardinalis und Rotala rotundifolia einpflanzen.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Aquariumpflanzen und -Dekorationen

Aquarium Bodengrund JBL Sansibar, verschiedene Farben
Aquarium Bodengrund Dennerle Kristall-Quarzkies Diamantschwarz
Aquariumsand und Kies MGS Shop
Aquarium Bodengrund Tropica Soil
Aquarienkies Dehner Aqua Aquarienkies, verschiedene Farben
Aquariumpflanzen Sortiment mit ĂŒber 80 Wasserpflanzen
Wasserpflanzen Sortiment 30 Aquarienpflanzen
Bodengrund fĂŒr Aquarien Fluval Stratum
Langzeit Bodenmischung fĂŒr Aquarien JBL ProFlora AquaBasis Plus
NĂ€hrstoffreicher Bodengrund mit DĂŒnger Tetra Complete Substrate
 

Teststreifen zur Bestimmung der Wasserwerte und Wasserpflegeprodukte

Um die Wasserqualität eines Süßwasseraquariums bestimmen zu können, gibt es hilfreiche Teststreifen. Diese können entweder alle wichtigen Faktoren auf einmal oder jeweils nur einen messen. Auch mit dem bloßen Auge kannst du bereits feststellen, ob etwas nicht stimmt. Folgendes könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Wasserwerte nicht optimal sind:

​

  • Wasser, das über längere Zeit trüb bleibt, könnte ein Hinweis auf Bakterienblüten sein

  • Braune Beläge könnten Kieselalgen sein, die auf erhöhte Silikatwerte zurückzuführen sind

  • Eine milchige Haut an der Wasseroberfläche (Kahmhaut) deutet auf veränderte Wasserwerte hin. Oftmals lässt sich dies jedoch mit einer besseren Wasserströmung durch Versetzen der Pumpe beheben.

  • Zu viele Luftbläschen an den Pflanzenblättern könnte überhöhte Kohlendioxidwerte bedeuten

​

Diese Aquariumwerte solltest du am besten wöchentlich überprüfen:

​

  • Nitrit (gegen 0 mg/l)

  • Nitrat (unter 25 mg/l)

  • ph-Wert (neutral, zwischen 6,5 und 7,5)

  • Wasserhärte (4 bis 14 °dH)

​

Für deine Fische sind zudem folgende Werte relevant:

​

  • Ammonium

  • Chlor

  • Kupfer

​

Und für die Pflanzen im Aquarium sind diese Werte wichtig:

​

  • Kohlendioxid

  • Eisen

  • Magnesium

  • Phosphat

​

Halte die gemessenen Werte am besten in einer Tabelle fest, sodass du mögliche Schwankungen sofort erkennen kannst. Sollte etwas nicht stimmen, dann hilft es, das Wasser zum Teil auszutauschen und / oder Pflegeprodukte zu verwenden.

​

Nachdem du dein Aquarium zum ersten Mal komplett mit Wasser gefüllt hast, dürfen die Fische nicht sofort einziehen. Erst müssen die Wasserwerte 10 Tage lang konstant bleiben. Das kann zwischen 3 und 4 Wochen dauern. Wenn du es beschleunigen möchtest, dann kannst du dir Starterbakterien besorgen. Diese verkürzen die Wartezeit zumeist auf 1 Woche.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Wasserpflegeprodukte, Starterbakterien und Wassertests

Aquarium Wasseraufbereitung Tetra SafeStart
Aquarium Wasseraufbereitung Tetra AquaSafe
Aquarium AlgenbekÀmpfung Easy-Life AlgExit
Aquarium Wassertest JBL Pro Aquatest Easy
Aquarium Wassertest JBL ProScape Test Lab
Aquarium WasserklÀrer Tetra CrystalWater
Aquarium PflanzendĂŒnger Tetra PlantaMin
Aquarium Bakterienstarter und Wasseraufbereiter im Set Microbe Lift Nite Out und Microbe Lift Xtreme
Aquarium Wassertest Tetra Test 6in1
Aquarium Wassertest JBL Pro Scan
amazon hat reichlich Aquariumdekor und -Zubehör im Angebot
FĂŒr ideale Wasserwerte sorgen die Produkte von Kölle Zoo
 

Aquariumunterschrank - Ein geeigneter Stellplatz

Wenn man bedenkt, dass ein Aquarium nicht nur aus dem Eigengewicht, sondern auch der Technik, der Einrichtung, den Fischen und dem Wasser besteht, dann kann man sich vorstellen, wie schwer es werden kann. Je größer das Aquarium, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine gewöhnliche Kommode dieses nicht mehr tragen kann. Zum Glück gibt es hierfür spezielle Unterschränke und Aquarienmöbel, die extra so konzipiert sind, dass sie auch schwere Aquarien aushalten.

​

Damit diese nicht feucht werden und anfangen zu modern, kannst du Matten aus Gummi oder Styropor zwischen das Aquarium und das Möbelstück legen. Diese helfen gegebenenfalls auch dabei, eine gleichmäßige Wassertemperatur aufrechtzuerhalten.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Unterschränke fürs Aquarium

Aquarium Unterschrank Juwel Rio 300 bis 350 Liter, 51x121x80cm
Aquarium Unterschrank Juwel Lido 200 Liter, 71x51x80cm
Aquarium Unterschrank Juwel Vision 180 Liter, 92x41x73cm
Unterschrank fĂŒr Aquarium Ferplast, 121x41x73cm
Unterschrank fĂŒr Aquarium Ferplast, 101x41x73cm
Aquarium Tisch Fluval Roma, 34x84x29cm
Aquarium Unterschrank Juwel Rio 125 Liter, 73x81x36cm
Aquarium Unterschrank Juwel Rio180 Liter, 101x41x73cm
Aquariumschrank Fluval Flex 123 Liter, 42x83x74cm
Unterschrank fĂŒr Aquarium Ferplast Dubai, 81x36x73cm
Einen Aquarium-Unterschrank findest du bei amazon
 

Quarantänebecken und Trennwände für Aquarien

Es gibt mehrere Gründe, weshalb du deine Fische eines Tages trennen musst. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein Fisch erkrankt, du weitere hinzukaufst (Quarantänebecken) oder ein Fisch Junge bekommen hat und diese in einem Aufzuchtbecken von den Erwachsenen ferngehalten werden sollen. Auch dann, wenn du das Aquarium reinigst oder umziehst, könnte es sinnvoll sein, ein tragbares Aquarium zu haben, in dem die Fische vorübergehend aufbewahrt werden können.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

tragbare Aquarien, Quarantäne-, Aufzuchtebecken und Trennwände

Aquarium aus Kunststoff Ferplast GEO Maxi Tank 21 Liter
AufzuchtbehĂ€lter fĂŒr Fische von sera 1 StĂŒck
Aquariumbecken aus Acryl GarPet
Aquarium fĂŒr Transport und Zucht Zoluxtravelbox 2
Aquarium aus Kunststoff Ferplast GEO Large Tank 6 Liter
fluvalaufzuchtbeckenhangon2liter2.jpg
isolierbeckennetzablaichkastenjblnbox.jpg
kunststoffaquariumaime3liter.jpg
Ablaichbecken mit Luft- und Wasserversorgung Hobby Nido 5
Aquarium aus Kunststoff Ferplast GEO Extra Large Tank 11 Liter
Zuchttanks, QuarantÀnebecken und mehr gibt es bei amazon
 

Aquarium sauber machen - So geht's richtig

Ein sauberes Aquarium macht deine Fische glücklich. Deshalb ist es wichtig, dass du dieses angemessen reinigst. Täglich solltest du mit einem Netz oder Kescher grobe Verschmutzungen wie Essenreste und abgestorbene Pflanzenteile entfernen.

​

Die Scheiben des Aquariums solltest du einmal die Woche sauber machen. Das kannst du mit einem Klingenreiniger, Schwamm, Metallschwamm oder besonderen Magnetreiniger tun. Stelle sicher, dass es sich hierbei um Schwämme handelt, die nicht anderweitig verwendet wurden. Rückstände von zum Beispiel Putzmitteln können für deine Fische giftig sein.

​

Ein Mulmsauger hilft dir dabei, Futterreste und andere grobe Verunreinigungen wöchentlich vom Boden des Aquariums zu entfernen. Diese Geräte wurden extra hierfür entwickelt, sodass sie wasserbeständig und für deine Fische und Pflanzen nicht schädlich sind.

​

Zirka alle zwei Monate sollte auch der Filter gereinigt werden. Diesen nimmst du einfach aus dem Aquarium heraus und spülst ihn mit sauberem Wasser ab. Sollte es im Aquarium hartnäckige Verschmutzungen geben, dann ist vielleicht eine Großreinigung angesagt. Hierfür musst du das Aqaurium komplett entleeren und bis in die Fugen hinein säubern. Während dieser Zeit und bis sich die Wasserwerte erneut eingestellt haben, benötigst du für deine Tiere ein entsprechendes Zweitheim.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die besten Hilfsmittel zur Aquariumreinigung

Aquarium Glasreiniger JBL ProClean Aqua
41vuI1yIGYL._AC_SS190_.jpg
Aquarium Kescher JBL Fangnetz, verschiedene GrĂ¶ĂŸen
Aquarium Scheibenreiniger mit Klinge Tetra GS 45
ReinigungstĂŒcher fĂŒr das Aquarium Tetra EasyWipes
Aquarium Bodengrundreiniger Juwel AquaClean 2.0
Aquarium Scheibenreiniger mit Magnet JBL Floaty2
Aquarium Scheibenreiniger Dennerle Cleanator
Aquariumhandschuh JBL ProScape Cleaning Glove
Reinigungstuch und Schwamm fĂŒr Aquarien JBL Wish Wash
Kölle Zoo hat, was du zur Aquariumpflege benötigst