Seitenansicht des Kopfes eines Aras mit grĂŒnen, gelben und roten Federn vor grĂŒnem Hintergrund

Vogel als Haustier: Tipps zur Anschaffung und artgerechten Haltung

Ein Tier zu halten ist für viele das Schönste auf der Welt. Sie können uns einiges an Freude bereiten und stärken die Psyche. Für welches Haustier du dich entscheidest, kommt auf verschiedene Faktoren an.

​

Solltest du zu Vögeln tendieren, dann kannst du hier alles Wissenswerte erfahren. Wichtig ist zu beachten, dass es verschiedene Vogelarten gibt. Manche werden besser oder weniger gut für dich geeignet sein.

Die Wahl des Haustiers

Wenn du dir die Tiere deiner Bekannten ansiehst, dann wird der Vogel vermutlich seltener vertreten sein. Hunde, Katzen und Nagetiere sind schließlich sehr beliebt.

 

Im Jahr 2018 hielten gerade einmal 4,8 Millionen Menschen in Deutschland einen Vogel, was 4 Prozent ausmacht.

 

Unsere Umwelt hat meist eine entscheidende Auswirkung auf unsere Haustierwahl. Dich der Minderheit anzuschließen, könnte sich aber lohnen. Vögel zählen schließlich zu den aufgewecktesten Wesen, die von Menschen gehalten werden.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Vögel als Haustiere - eine wohldurchdachte Entscheidung

Der Vogel, Haustier das Charakter hat. Kuscheln wird mit diesem Tier nur eingeschränkt möglich sein. Dafür können Vögel wunderbar beaobachtet werden.

​

Handelt es sich um einen Singvogel, wirst du zudem mit wohllautenden Gesängen verwöhnt. Mänche Vogelarten können sogar sprechen sowie weitere Tricks lernen.

​

Die Intelligenz dieser Tiere sollte nicht unterschätzt werden. Mit ihr geht nämlich einiges an Beschäftigungsbedarf und ein steter Erkundungsdrang einher. Fühlt sich ein Vogel wohl, wird er seine Umgebung nach und nach für sich entdecken.

​

Das geschieht zumeist mit dem Schnabel und der Zunge. Ähnlich wie der Mensch seine Welt ertastet, ergründet der Vogel damit sein Umfeld.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Rudeltiere statt Einzelkämpfer

Wenn Vögel alleine gehalten werden, sollte außerdem für reichlich Zeit mit dem Vogelhalter gesorgt werden. Viele Arten möchten einen Partner. Ist dieser nicht vorhanden, leben sie mit ihrem Besitzer in einer Beziehung. Das kann unter anderem zu Eifersucht gegenüber anderen Menschen führen.

 

Am besten ist es bei bestimmten Vogelarten somit, diese als Paar zu halten. Dafür brauchen sie ausreichend Platz. Gemeinsam machen sie sich beim Freiflug auf die Suche nach geeigneten Nistplätzen. Das zu sehen kann für zahlreiche unterhaltsame Stunden sorgen.

Kölle Zoo Banner - Herz und Verstand fĂŒr Tiere. Seit 1969.

Vögel als Haustiere halten

Ob klein oder große Papageie, der Vogel ist in erster Linie ein Fluchttier. Das bedeutet, dass es einiges an Zeit bedarf, bis du sein Vertrauen gewinnst. Zudem achten Vögel sehr auf ihre Umwelt. Eine schnelle Bewegung, fremde Tiere oder Menschen können sie in Angst und Schrecken versetzen.

​

Schaffst du es jedoch, ihnen einen artgerechten Raum, ein geeignetes Vogelfutter sowie allerlei Beschäftigung zu bieten, dann eignen sich Vögel wunderbar als Haustier. Und das ganz gleich, ob du alleine lebst oder in einer Familie mit jungen Kindern.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Welche Vögel sind am besten für Anfänger geeignet?

Solltest du noch keine Erfahrung mit Vögeln als Haustiere haben, dann sind bestimmte Arten weniger geeignet. Papageien, zu denen auch die beliebten Unzertrennlichen (Agaporniden) und Nymphensittiche gehören, sind alles andere als pflegeleicht.

​

Auch der Wellensittich gehört strenggenommen zu den Papageien. Er gilt jedoch als etwas weniger anspruchsvoll. Wellensittiche sind für unerfahrene Halter beliebte Vögel. Kanarienvögel und Zebrafinken bedürfen ebenfalls weniger Aufmerksamkeit als so manch andere Vogelart.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Kann man Vögel auch ohne Freiflug halten?

Wenn du Platz für eine große Vogelvoliere hast, dann ist ein Freiflug in deinem Wohnzimmer nicht dringend notwendig.

​

Sollte das nicht der Fall sein und du möchtest deine Wellensittiche, Nymphensittiche oder Papageien möglichst artgerecht halten, dann sollten sie idealerweise täglich fliegen dürfen. Auch die Größe des Käfigs hängt davon ab, wie oft und lange es zum Freiflug kommt.

medpets Banner - Über 5000 Produkte fĂŒr die Gesundheit Ihres Tieres

Die besten Vogelarten zur Haustierhaltung

In der Natur gibt es eine unglaubliche Artenvielfalt. Bei den Haustieren fällt diese geringer aus. Manche Vögel lassen sich in der Heimhaltung nicht züchten. Darunter fallen einige Papageienarten, die stets aus der Wildnis gefangen werden.

​

Wir raten dringend davon ab, sich ein solches Tier zu kaufen. Es könnten hierdurch Wildbestände gefährdet werden. Zudem wird es dem Vogelhalter nicht möglich sein, ihnen ein wirklich artgerechtes Umfeld zu bieten.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Bunte Vogelarten liegen bei Hausvögeln im Trend

Vögel sind keine Kuscheltiere, weshalb sie "nur" beobachtet werden. Bunte Vogelarten sind deshalb besonders beliebt. Sie bieten dem Auge so einiges. Wellensittiche, Kanarienvögel und Papageien werden unter anderem aus diesem Grund als Haustiere gehalten.

​

Daher werden bei bestimmten Arten (zum Beispiel Agaporniden) immer wieder neue Farbkombinationen gezüchtet. Je bunter der Vogel, desto hübscher. Das kann jedoch für Probleme sorgen. Bevor du dir einen Vogel holst, der eine artenuntypische Farbe besitzt, solltest du dich über mögliche Gendefekte informieren. Diese gehen aus bestimmten Kreuzungen hervor.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Die beliebtesten Vögel für zuhause

Es gibt so einige Vogelarten, die sich für die Haltung eignen. Sicher kennst du bereits die eine oder andere. Auf unserer Vogelliste wird dir vielleicht auch der eine oder andere Vogel auffallen, der dir bislang noch nicht begegnet ist.

 

Die folgenden Vogelarten gehören mitunter zu den beliebtesten:

​

  1. Wellensittich

  2. Kanarienvogel

  3. Nymphensittich

  4. Zebrafink

  5. Unzertrennliche / Agaporniden

  6. Blaugenick-Sperlingspapagei

  7. Mönchssittich

  8. Weißkopfpapagei

  9. Veilchenlori

  10. Bourkesittich

 

Wenn du mehr über die jeweilige Art erfahren möchtest, dann lies dir gerne unsere Vogel-Steckbriefe durch. Sobald du dich mit den Vögeln vertraut gemacht hast, kannst du entscheiden, welcher zu dir passt.

Aosom bietet VogelkÀfig und weiteres Vogelzubehör zu guten Preisen an

Was kostet die Haltung von Vögeln?

Abgesehen von den einmaligen Anschaffungskosten sowie des entsprechenden Vogelzubehörs (zirka 300 Euro), belaufen sich die Kosten von Vögeln in der Regel auf wenige 5 bis 15 Euro im Monat. In der Regel gilt jedoch, je größer der Vogel, desto teurer wird es.

​

Für eine artgerechte Haltung sollten manche Vögel mindestens einen Partner haben. Je mehr Haustiere du hast, desto teurer wird es natürlich. Benötigen deine Tiere einen Tierarzt, dann kann es zu weiteren Kosten kommen. Hierbei kommt es darauf an, zu welchem Tierarzt du gehst. Am besten ist es, wenn es ein vogelkundiger Experte ist.

Empfehlenswerte Bücher zur artgerechten Haltung von Vögeln

Buch Wellensittiche – Alles fĂŒrs perfekte Zuhause von Hildegard Niemann
Buch Agaporniden – Arten, Haltung, ErnĂ€hrung, Zucht von Dirk Van den Abeele
Buch Mein Kanarienvogel von Harro Hieronimus
Buch Nymphensittiche: So geht es den kleinen Kakadus gut von Hildegard Niemann
Buch Kreative BeschĂ€ftigung fĂŒr Papageien, Sittiche & Co. von Jennifer Gekeler
Prachtfinken Buch von GĂŒnther Schleussner
Buchcover Edelsittiche: Haltung, Zucht und Artenschutz von Esther Wullschleger SchÀttin
Buch Papageien sind einfach anders von Rosmary Low
Buch Vögel zu Gast im Garten von Axel Gutjahr
Buch Kreatives Kochen fĂŒr Papageien, Sittiche und Menschen von Diana Eberhardt
Buch Aras: Freileben, Verhalten, Pflege, Arten von Lars Lepperhof
Amazonen – Freileben, Haltung, ErnĂ€hrung, Zucht von Thomas Arndt

Tipps für die Anschaffung

Für den Kauf eines Vogels stehen dir mehrere Optionen zur Verfügung. Eine Zoohandlung ist eine Möglichkeit, wenn du dich bestens informiert oder bereits Erfahrung hast. Mit Wellensittich und Kanarienvögel mag sich das Personal vielleicht noch auskennen, doch nicht immer ist das gewünschte Fachwissen für andere Arten vorhanden.

​

Solltest du noch weitere Beratung brauchen, dann eignen sich unter anderem Züchter. Diese kennen die Tiere ganz genau und helfen dir zumeist auch nach Jahren bei Fragen weiter. Neben Züchtern können auch Tierheime gute Anlaufstellen sein, um einen ausgiebigeren Rat zu erhalten.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Was du vor der Anschaffung eines Vogels als Haustier bedenken musst

Zunächst solltest du dich über die Tiere informieren. Welche Pflege wird benötigt? Habe ich dafür Zeit und kann ich die Kosten auf mich nehmen, die mit zum Beispiel dem Nymphensittich einhergehen? Auch die Lautstärke deines neuen Mitbewohners sollte deinem Umfeld entsprechen. Zudem solltest du darauf achten, ob die von dir bevorzugte Vogelart besser alleine, mit einem Partner oder in einer Gruppe leben sollte.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Standort

Der Raum, in dem du den Vogel halten wirst, ist ebenfalls wichtig. Dieser sollte vor Zugluft geschützt sein sowie genug Ruhe bieten. Vögel sind Fluchttiere, die nur langsam Vertrauen aufbauen und vor vielen Dingen zunächst Angst haben. Ermögliche ihnen, sich ungestört an ihr neues Umfeld zu gewöhnen.

petsuns - gemalte Liebe - Verewige deinen Vogel als hand gemaltes Kunstwerk

So sieht ein möglichst artgerechter Lebensraum aus

Der Käfig spielt vor allem dann eine wichtige Rolle, wenn deine neuen Haustiere viel Zeit darin verbringen. Beim Freiflug sollte auch darauf geachtet werden, dass keine giftigen Pflanzen angeknabbert werden können.

​

Wie bereits an vorheriger Stelle geschrieben, ist der Schnabel für Vögel das Instrument, mit dem sie die Welt erkunden. Daher ist es am besten, ihnen gar nicht erst die Möglichkeit zu bieten, wichtige Unterlagen zu zerschreddern.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Der Käfig soll möglichst groß sein

Eine Faustregel besagt, dass der Käfig so groß wie nur möglich sein sollte. Viele Vogelbesitzer würden sich zwar eine rießige Voliere wünschen, doch das ist nicht immer machbar. Wenn deine neuen Lieblinge die allermeiste Zeit frei durch die Wohnung fliegen, dann reicht auch ein kleinerer Käfig nur zum Schlafen aus. Wichtig ist, dass sie ausreichend aktiv sein können.

Gezeichnete Avocado mit brauner eingerollten Katze im Kern. Teil des Avogato Logos

Statte das Innere der Vogelhäuser bedürfnisgerecht aus

Am liebsten sitzen Vögel auf Ästen oder Stangen, die möglichst weit oben sind. Das gibt ihnen Sicherheit und die Möglichkeit, alles im Blick zu behalten. Wenn du mehrere Artgenossen in einem Käfig hältst, dann sollten ihnen ausreichend hohe Sitzmöglichkeiten geboten werden. Es kann sonst zu Rangordnungskämpfen kommen.

​

Neben Futter und Wasser, das an möglichst Vogelkot freien Stellen angebracht wird, sollten auch ausreichend Knabbermöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Spielzeuge aus Tierhandlungen eignen sich hierfür. Äste, die du in der Natur gesammelt hast, oder unbehandelte Pappe werden ebenfalls sehr gerne angenommen.

Vogelzubehör und mehr gibt es bei amazon

Haltung und Pflege eines Vogels

Sorge dafür, dass der Käfig sauber ist. Vor allem das Futter sowie der Wasserbehälter muss kotfrei sein, täglich ausgetauscht und gereinigt werden.

​

Manche Vogelarten lieben es, im Wasser zu baden, andere bevorzugen ein Sandbad. Biete ihnen hierfür die entsprechenden Möglichkeiten. Die Gefiederpflege ist nämlich ein lebenswichtiger Bestandteil des Vogelalltags.

​

Leider machen es uns diese Tiere nicht leicht zu erkennen, wenn es ihnen nicht gut geht. Mache dich mit ihrem Verhalten vertraut, sodass du auch kleinste Veränderungen schnell erkennen kannst. Ein rechtzeitiger Besuch beim Tierarzt kann oft über Leben und Tod entscheiden. Biete ihnen darüber hinaus ausreichend Beschäftigung.

FAQs

Welcher Vogel eignet sich am besten als Haustier?

Das kommt sehr auf deine Vorlieben sowie dein Umfeld an. Somit ist es leichter zu sagen, welcher Vogel sich nicht als Haustier eignet. Das wären all diejenigen, die direkt aus der Wildnis gefangen wurden.

Welche Vögel sind sehr zahm?

Diese Tiere sind von Natur aus schreckhaft. Die als besonders intelligent geltenden Arten (Papageien und Papageienähnliche) bauen jedoch zumeist eine Beziehung zu ihrem Halter auf. Dafür braucht es Geduld sowie einen ruhigen Charakter.

Welche Vögel kann man in der Wohnung halten?

Bei der Haltung in der Wohnung ist es wichtig, die Lautstärke des Lebewesens sowie den Platzbedarf zu bedenken. Je mehr Kanarienvögel du hältst, desto lauter wird es. Wobei diese in einer geringeren Zahl zumeist für Wohnungen gut geeignet sind.

Was gibt es für Vögel als Haustiere?

Der Wellensittich stellt wohl den bekanntesten Haustiervogel dar. Es gibt jedoch noch einige andere, die wir dir auf Avogato vorstellen.

Welche Vögel sind nicht so laut?

Geräusche geben alle Vögel von sich und keine sind wirklich leise. Zebrafinken, Kanarienvögel und Wellensittiche sind im Vergleich weniger laut.

Welche Vögel sind pflegeleicht?

Kleine Singvögel gelten als pflegeleichter. Papageien sind hingegen ungeeignet, wenn das für dich ein wichtiges Kriterium ist. Und auch Hühner können recht unkompliziert gehalten werden.