• Tom

Steckbrief: Border Collie

Aktualisiert: 14. Aug.

Der Border Collie ist eine der beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Das liegt am Aussehen dieses mittelgroßen Hundes genauso wie an seinem Wesen. Border Collies gelten nĂ€mlich als die intelligenteste domestizierte Hunderasse. Wenn du dich fĂŒr diesen Hund als Haustier interessierst, dann verraten wir dir in unserem Border Collie Steckbrief alles, was du zum Einstieg wissen musst. Solltest du dich darĂŒber hinaus noch weiter informieren wollen, dann geben wir dir Tipps, wo du detailreiche Informationen zu dieser Rasse finden kannst.


Woher kommt die Hunderasse Border Collie?


Die Bezeichnung dieser Hunderasse hat durchaus etwas mit ihrer Herkunft zu tun. Es wird nĂ€mlich davon ausgegangen, dass der Border Collie aus einem Gebiet Englands kommt, das an Schottland grenzt (oder andersherum). Zudem stammt er von den HĂŒtehunden namens Collie ab.


1918 wurde der Border Collie zum ersten Mal schriftlich erwÀhnt, es wird jedoch davon ausgegangen, dass es ihn bereits wesentlich lÀnger gibt und schon im 19. Jahrhundert anzutreffen war. Von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) wird diese Rasse seit 1977 offiziell anerkannt.


Die Merkmale des Border Collies


Das Fell des Border Collies weist eine dichte Unterwolle auf, kann mittellang oder stockhaarig ausfallen. Es schĂŒtzt den Hund vor Wind und Wetter, da das Fell wasserabweisend wirkt und KĂ€lte nicht durchlĂ€sst. Du solltest dir bewusst sein, dass diese Rasse sehr haart. Es lohnt sich also, dein Haustier oft zu bĂŒrsten.


Das wohl bekannteste Merkmal des Border Collies sind seine Farben: Schwarz und Weiß. Dabei kann diese Hunderasse so gut wie alle FarbschlĂ€ge, wie beispielsweise Red Merle und Blue Merle annehmen. Auch die Augenfarbe reicht von braun bis blau, wobei diese Hunde durchaus auch zwei verschiedene Augenfarben aufweisen können.


WĂ€hrend manche Hundevereine das Aussehen als weniger wichtig ansehen und vielmehr das Wesen in den Vordergrund stellen, gelten fĂŒr Showhunde strengere Standards. Diese beziehen sich mitunter auf den Körperbau, der ausgeglichen und lĂ€nger als hoch sein muss. Auch auf eine fließende Bewegung wird geachtet, die schleichend und schnell vonstattengeht.


GrĂ¶ĂŸe und Gewicht des Border Collies


Im Durchschnitt werden Border Collies zwischen 46 und 56 Zentimeter groß, wobei die HĂŒndin kleiner ausfĂ€llt als der RĂŒde. Das Gewicht betrĂ€gt zwischen 12 und 20 Kilogramm. Beim Border Collie handelt es sich somit um eine mittelgroße Hunderasse.


Das Wesen des Border Collies


Der Border Collie gilt nicht ohnehin als die intelligenteste domestizierte Rasse. Hierbei handelt es sich um einen Hund, der sehr erfolgreich fĂŒr das HĂŒten von Schafen eingesetzt wurde. Somit benötigt er neben reichlich körperlicher BeschĂ€ftigung auch einige mental herausfordernden Aufgaben.


Als Familienhund weisen Border Collies ein verspieltes, aufmerksames und anspruchsvolles Wesen auf. Voller Energie starten sie in den Tag, der sie von der ersten Minute an herausfordern soll. Diesem Anspruch ist nicht jeder Hundehalter gewachsen.


Wie alt werden Border Collies?


Die Hunderasse Border Collie zeigt eine Lebenserwartung von 10 bis 17 Jahre auf, wobei der Durchschnitt bei 12 Jahren liegt. Ein hohes Alter ist leider nur die zweithÀufigste Todesursache der Rasse, denn Krebs gilt als die hÀufigste Erkrankung.


Aufgrund von ÜberzĂŒchtungen können einige genetische Erkrankungen auftreten. Zu diesen gehört an erster Stelle die Collieaugen-Anomalie (Collie Eye Anomaly, CEA). Hierbei entwickelt sich die Ader- und Netzhaut des Auges nicht richtig, was zu einer eingeschrĂ€nkten Sehkraft bis hin zur kompletten Erblindung fĂŒhren kann. Es gibt mittlerweile einen DNS-Test, der die Krankheit feststellen kann.


Border Collie Haltung


Das Wesen des Border Collies erschwert die Haltung. Wer diesem Hund nicht ausreichend BeschĂ€ftigung bieten kann, wird in ihm Verhaltensstörungen hervorrufen. Aus Langeweile fangen die Hunde an, Löcher in MöbelstĂŒcke, WĂ€nde und andere GegenstĂ€nde zu kauen oder obsessiv zu buddeln. Auch kann ihr natĂŒrlicher Instinkt, auf eine Herde aufzupassen, dazu fĂŒhren, dass Border Collies kleine Kinder oder andere Haustiere wie Schafe behandeln. Ihre Haltung fĂ€llt somit eher schwer aus.

Wie viel kosten Border Collies?


Wenn dir dieser Rassehund gefĂ€llt, dann wirst du bei einem ZĂŒchter ab 800 € meist sogar ab 1000 € fĂŒr einen Border Collie Welpen ausgeben mĂŒssen. Tiere, die den Standards von Showhunden erfĂŒllen, fallen natĂŒrlich wesentlich teurer aus. Eine Alternative stellt der Besuch eines Tierheims dar. Aufgrund ihres anspruchsvollen Wesens werden Border Collies oft abgegeben. Dort erhĂ€ltst du den Hund gĂŒnstiger, solltest dir jedoch bewusst sein, dass er vielleicht bereits eine Verhaltensstörung aufzeigt.


Weitere Informationen zur Rasse Border Collie

Buch "Border Collies erziehen und ausbilden" von Barbara Sykes, Oertel und Spörer Verlag

Das Buch „Border Collies erziehen und ausbilden“ von Barbara Sykes im Oertel und Spörer Verlag enthĂ€lt zahlreiche Tipps, wie du deinen neuen Liebling ausreichend beschĂ€ftigen kannst. Du wirst unter dem Link noch weitere Buchempfehlungen finden, die dir zusĂ€tzliche Informationen zu dieser herausfordernden Hunderasse geben können. Du wirst sie als frisch gebackener Border Collie Halter gut gebrauchen können!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Steckbrief: Dalmatiner