• Richard

Der Hamsterbau – Ein faszinierendes Bauwerk

Aktualisiert: 4. Juli

Hamster sind wahre Architekten. In der Natur errichten sie tolle unterirdische Bauwerke. Diese kleinen Nager sind unglaublich fleißig und zudem sehr geschickt. Der Hamsterbau ist somit etwas, das wir uns in diesem Blog-Beitrag unbedingt nĂ€her ansehen möchten. Ich bin mir sicher, dass auch du meine Begeisterung fĂŒr diese kleinen Wesen teilen wirst. Zudem verrate ich dir, welches Hamster Zubehör den Anforderungen deines Haustiers gerecht wird.


Wo leben Feldhamster?


Der EuropĂ€ische Hamster ist, wie der Name bereits vermuten lĂ€sst, in Teilen Europas in der Natur vertreten. Das Wohngebiet der Feldhamster erstreckt sich jedoch noch um einiges weiter: von Belgien ĂŒber Teile Russlands bis hin nach Bulgarien.


Im Jahr 2020 wurde der Feldhamster als vom Aussterben bedroht eingestuft und befindet sich nun auf der IUCN Roten Liste. Als Hauptgrund wird hierfĂŒr die Landwirtschaft angefĂŒhrt, wodurch die LebensrĂ€ume des EuropĂ€ischen Hamsters stark eingegrenzt wird. BemĂŒhungen werden angestrebt, um diesen Nager nicht auszurotten. So werden Hamster gezĂŒchtet und in Feldern ausgewildert, die nicht fĂŒr die Landwirtschaft genutzt werden.


Wie sieht ein Hamsterbau aus?


Unter der Erde fĂŒhlen sich Hamster besonders wohl und sicher. Um es sich so richtig gemĂŒtlich zu machen, errichten sie einen Bau. Die Tiefe des Hamsterbaus liegt im Sommer bei 45 bis 55 Zentimeter und im Winter bei 1 bis 2 Meter. So können sich die Nager wĂ€hrend der kalten Monate ins warme Erdinnere zurĂŒckziehen und dort ĂŒberwintern. Von der LĂ€nge her kann so ein Feldhamsterbau bis zu 26 Meter erreichen!

Hamsterbau im KĂ€fig

Dieser besteht aus mehreren Kammern, die durch 6 bis 9 Zentimeter große GĂ€nge verbunden werden. Je nachdem, wie alt der Bau bereits ist, lassen sich 1 bis 10 EingĂ€nge finden. Die wenigsten hiervon dienen als HaupteingĂ€nge, weshalb die anderen als Fallröhren und somit zur Flucht genutzt werden. Wenn ein Hamster seinen Nachbarn besuchen gehen möchte, dann muss er in der Regel zwischen 8 und 10 Meter zurĂŒcklegen. Soweit sind verschiedene Hamsterbauten nĂ€mlich voneinander entfernt.


FĂŒr was werden die Kammern des Hamsterbaus genutzt?


FĂŒr ein so kleines Wesen sind die im vorherigen Abschnitt genannten Zahlen bereits beeindruckend, doch was mich ebenfalls fasziniert, ist Folgendes: Jede Kammer des Hamsterbaus erfĂŒllt eine bestimmte Funktion. So errichten Hamster wie Menschen verschiedene Orte zum Schlafen, Lagern von Nahrung und um das tĂ€gliche GeschĂ€ft zu verrichten.


MĂ€nnliche und weibliche Feldhamster verbringen nur die Paarungszeit miteinander. Hiernach geht jeder wieder seinen eigenen Weg, schließlich sind Hamster EinzelgĂ€nger. Dementsprechend mĂŒssen Weibchen die Jungtiere alleine aufziehen und es lĂ€sst sich in ihrem Bau hierfĂŒr natĂŒrlich ein Kinderzimmer finden.


Was macht den Feldhamster zum BaukĂŒnstler?

Die Pfoten sind mit scharfen Krallen ideal zum Graben geeignet. Die Vorderbeine des Hamsters sind kurz und krĂ€ftig, weshalb er kein Problem hat, Erde aus dem Weg zu rĂ€umen. Auf den Pfoten befinden sich vier Zehen sowie ein zurĂŒckgebildeter Daumen. WĂ€re dieser wie beim Menschen komplett ausgebildet, wĂŒrde er beim Graben stören. HĂ€tte der Feldhamster den Daumen hingegen gar nicht, dann könnte er keine Nahrung halten und in seine BĂ€ckchen schieben. Dieser Kompromiss scheint fĂŒr beides ideal zu sein.


Die Hinterbeine sind lĂ€nger und weisen fĂŒnf Zehen an den Pfoten auf. Das kombiniert mit den dickeren Fußballen hilft dem Hamster dabei, Halt zu finden. Zudem können die Nagetiere die beim Hamsterbau abgetragene Material mit Hilfe ihrer Hinterpfoten gut entfernen.


Damit sich die Tiere in ihrem Zuhause zurechtfinden, besitzen sie mitunter DuftdrĂŒsen. Mit diesen markieren sie ihr Revier, was ihnen bei der Orientierung hilft und andere Hamster fernhĂ€lt. Wenn du den HamsterkĂ€fig reinigst ist es somit wichtig, dass du stets einen Teil des alten Einstreus wieder in den KĂ€fig zurĂŒcklegst. Wird das nicht getan, muss sich dein Haustier seinen Lebensraum erneut erobern.


Wie richtet der Hamster sein Zuhause ein?


Auch als Innenarchitekt macht sich der Feldhamster sehr gut. Pflanzen und GrĂ€ser dienen dazu, die entsprechenden Kammern weich auszupolstern. Handelt es sich hierbei um das Nest, dann wird auch Fell verwendet, um es dem Nachwuchs möglichst gemĂŒtlich zu machen.

Hamster Zubehör Schlafhaus aus Kokosnuss

Da der Bau des Hamsters im Winter nicht verlassen wird, benötigt dieser natĂŒrlich reichlich Vorrat. WĂ€hrend die weiblichen Feldhamster im SpĂ€tsommer bis Herbst auf Futter suche gehen, sammeln MĂ€nnchen wesentlich weniger VorrĂ€te an und fressen sich stattdessen einen Winterspeck an. Das liegt daran, dass Weibchen aufgrund der Aufzucht des Nachwuchses weniger Zeit zum Anfressen der Fettreserven zur VerfĂŒgung steht.


Das richtige Hamster Zubehör – So wirst du dem natĂŒrlichen Lebensraum gerecht


Damit du deinem Haustier einen möglichst natĂŒrlichen Lebensraum bieten kannst, benötigst du somit Hamster Zubehör, das dem Hamsterbau gerecht wird. Tunnel, Röhren, Kammern und verschiedene Bereiche im KĂ€fig, die fĂŒr unterschiedliche Dinge genutzt werden, sind wichtig. Dein Hamster wird sich eine Ecke aussuchen, die als Latrine dient. Das macht den Hamster zu einem pflegeleichten Mitbewohner. Reinige diese Stelle regelmĂ€ĂŸig, andere können dafĂŒr nur gelegentlich gesĂ€ubert werden.


Da es sich hierbei um Nagetiere handelt, ist Hamsterzubehör aus Holz besser geeignet als aus Plastik. Dein Haustier wird der Versuchung dieses anzuknabbern schnell unterliegen. Das bedeutet zwar, dass du es immer mal wieder austauschen musst, verhindert jedoch, dass Plastik verschluckt wird. Auch andere natĂŒrliche Materialien wie Kokosnuss und unglasierter Ton eignen sich gut.


Bietet deinem Nagetier mehrere Ebenen, die dem Höhlensystem eines Baus gerecht werden. Es gibt auch die Möglichkeit, deinem Liebling reichlich Einstreu zur VerfĂŒgung zu stellen. So kann er seine GĂ€nge ganz einfach selber bauen. Sollte hierfĂŒr kein Platz sein, dann kannst du ein entsprechendes Hamsterspielzeug besorgen, das dies auf kleinerem Raum ermöglicht.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen